anwackeln


anwackeln
ạn|wa|ckeln <sw. V.; ist (ugs.):
sich langsam [unbeholfen] nähern:
schlurfend wackelte sie an;
<meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> eine Ente kam angewackelt.

* * *

ạn|wa|ckeln <sw. V.; ist (ugs.): sich langsam [unbeholfen] nähern: schlurfend wackelte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit „kommen“:> eine Ente kam angewackelt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anwackeln — anwackeln:angewackeltkommen:⇨anschlendern …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anwackeln — anwackeln(angewackeltkommen)intr 1.langsamherbeikommen.BeziehtsichvorwiegendaufLeutemitKörperfülleoderUnsicherheitaufdenBeinen.18.Jh. 2.beimAnsetzenzurLandungmitdenTragflächenwackeln.DiesisteinZeichen,daßmaneinodermehrerefeindlicheFlugzeugeabgesch… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anwackeln — wie antrudeln …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • angewackelt — ạn|ge|wa|ckelt: ↑ anwackeln. * * * ạn|ge|wa|ckelt: ↑anwackeln …   Universal-Lexikon